Drei Indoor-Spiele, die jeder machen kann

Drei Indoor-Spiele, die jeder machen kann
Kennst du es, dass deine Kinder draußen an der frischen Luft viel ausgeglichener sind und die Stunden gefühlt schneller vergehen als, wenn du dir Zuhause viel Beschäftigung ausdenken muss? Das muss nicht sein: Wir haben drei einfache Indoor-Spiele für euch, die Spaß machen und einen Schlecht- Wetter-Tag auch drinnen zum Abenteuer werden lassen.

1. Hüpfspiele mit WashiTape

Hüpfspiele funktionieren nicht nur mit Straßenmalkreide – im Nu kann man auch im Innenraum mit bunten Washi-Tapes Hüpfstraßen kleben. Wir nutzen als Untergrund unsere Krabbelmatte PRO – sie ist weich und rutschfest und schont beim Hüpfen die Gelenke eurer Kinder. Bei den Schwierigkeitsstufen könnt ihr variieren und auch gemeinsam mit euren Kindern Hindernisse kleben.

2. Höhlen bauen

Wenn es draußen kalt und nass ist ist, haben wir ein großes Bedürfnis nach Wärme und Geborgenheit. Höhlen bauen macht viel Spaß und bringt Gemütlichkeit in unseren Tag. Mit unserem Kletterbogen geht das mit wenigen Handgriffen. Einfach eine Decke oder ein Tuch überwerfen und mit Kissen und Decken eine kleine Kuschelhöhle zaubern.

3. Kartonkunst

Wände anmalen ist selbstverständlich nicht erlaubt – aber die Idee, sich die eigene Umgebung zu bemalen ist attraktiv und klingt nach viel Spaß. Was für Freude und lange Beschäftigung sorgt, ist einen Karton von innen anzumalen. Dazu einfach einen größeren Versandkarton aufbewahren und Stifte bereitstellen. Dein Kind sitzt im Karton und malt „die Wände“ an. Später können noch Fenster und Türen in den Karton geschnitten werden und er kann so auch noch weitere Tage bespielt werden.

Wir wünschen viel Freude beim Ausprobieren!

Trustpilot